top of page

Planetary Health Diet

Was ist das und wie schmeckt es? Die Planetary Health Diet konnte gleich an zwei Anlässen gekostet werden.

Eliane Vogt und Michaela Hogenboom haben für den Mittagstisch vom Kunstmuseum Vaduz gekocht. Es hat super geschmeckt und es fanden anregende Gespräche statt. Zum Essen gabs: Gartensalat mit Hanfnüssen und Liechtensteiner Dinkelbrot, Gelberbsencurry mit Roggenrisotto und Hafer-Hanf-Honig Cracker als Nachspeise.

Fotos: Annett Höland


In Kooperation mit der Ackerschaft haben wir einen informativen Anlass im Turm "Ich, die Zukunft" in Schaan durchgeführt, ein Workshop zur "Planetary Health Diet". Diese Ernährungsweise passt zum SDG 3 "Gesundheit und Wohlergehen", denn sie ist nicht nur gesund für den Planeten, sondern auch für uns. Dass sie auch gut schmecken kann, hat Thomas Marxer mit der Ackerküche gleich vorgeführt und sie ein ein tolles Gericht umgesetzt, zusätzlich auch noch radikal regional! Das Menü bestand aus: Lauwarmer Rollgerstensalat mit Peperoni, Ofenkürbis, knusperige Gelberbsen mit Gartenkräutern und Hanf-Tahini und frisches Obst zum Dessert.

Fotos: Elisabeth Müssner


コメント


bottom of page